Bunte Brachen / Teil IV

Heute bin ich wieder einmal an meiner Lieblingsbrache vorbeispaziert, um zu sehen, wie diese sich in den zwei vergangenen Monaten entwickelt hat:

          Angetroffen habe ich eine Winter-Tristesse mit viel Gestrüpp und verholzten Pflanzen. Die mikrobielle Aktivität im Boden dürfte immens sein; ich bin so gespannt, was wir hier im nächsten Jahr alles beobachten dürfen und welche Pflanzen sich neu ansiedeln werden

                                         Hier nochmals die Brache im Wandel der Jahreszeiten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bunte Brachen / Teil IV

  1. Almuth sagt:

    schön, ich bin auch gespannt 🙂

    • Arletta Rusterholz sagt:

      Danke, liebe Almuth! Ich bin sicher, die Pflanzenvielfalt wird im nächsten Jahr noch viel grösser sein! Und wie es aussieht, bleibt die Brache bestehen, was in der heutigen Zeit und Bodenknappheit schon schier an ein Wunder grenzt, ausnahmsweise aber mal was wirklich Erfreuliches ist! Mit lieben Grüssen, Arletta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.