Das Geheimnis schöner Blätter

WP_20160615_10_49_53_Pro (2)HP6

Es ist Mitte Juli. Kennzeichnend für  diesen Sommer sind die Wetterextreme. Das Blattwerk meiner Pflanzen sieht immer noch erfreulich gesund aus.

WP_20160528_15_11_56_Pro (2)blog4

Sintflutartiger Regen, direkte Sonnenbestrahlung und Hitze, starker Wind, sogar leichter Hagelschlag,  Trockenheit, Salat der direkt auf dem Boden steht und für Schnecken durchaus noch erreichbar wäre… All dies kann meinen Pflanzen in der Tat nichts anhaben, seit ich diese mit Effektiven Mikroorganismen verwöhne.

WP_20160522_13_00_19_Pro (2)WP_20160521_16_16_13_Pro (2)

 Meine Pflanzen werden einmal wöchentlich , bevorzugt spät abends, mit EM5 Pflanzenschutzmittel „geduscht“. In der Verdünnung 1:200 gebe ich EM5 in die Sprühflasche, fülle diese mit Wasser auf und los kann’s gehen mit der Pflanzendusche, die für mich äusserst meditativen und entschleunigenden  Charakter hat übrigens, und die Pflanzen scheinen aufzuatmen ob dieser Wohltat.

WP_20160522_12_58_23_Pro (2)WP_20160521_16_25_52_Pro (2)

EM5 ist ein äusserst wirksames, natürliches Hilfsmittel für Pflanzen mit hoher antioxidativer Wirkung, letzteres durch die Erweiterung der Effektiven Mikroorganismen um Kräuter-, Alkohol- und Knoblauchessenzen. Es schützt die Blätter und garantiert bei regelmässiger Anwendung gesunde und kräftige Pflanzen, die sich selbst vor Krankheiten und gegen Schädlingsbefall wehren können. Durch die Anwendung mit EM5 ergeben sich keine Belastungen für Pflanze, Frucht, Boden oder Wasser. Auch für Mensch und Tier ist EM5 komplett unbedenklich.

WP_20160520_15_06_05_Pro (2)blog44

Mein ganz besonderes Augenmerk richte ich auf junge Pflänzchen, deren Blättchen für Schädlinge ganz besonders schmackhaft  sind… oder auf gerade eben gesetzte Pflanzen, die sich erst mal einleben und an die Umgebung gewöhnen müssen. Gesunde Pflanzen bedeuten nicht nur weniger Frust, weniger Abfall und weniger Ausgaben sondern auch erheblich weniger Aufwand. Unattraktiv ist eine gesunde Pflanze lediglich für Schädlinge!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Das Geheimnis schöner Blätter

  1. Giorgione sagt:

    Liebe Arletta,
    das klingt schon sehr interessant. Da ich es aber nach wie vor nicht ganz verstehe, da das schon HighTech ist, Mikroorganismen, bleibe ich etwas skeptisch. Bist DU sicher, dass das für alle beteiligten, Insekten, Pflanzen, Menschen, Tiere, das richtige ist? Z.B. Blätterschutz: Wenn Blätter zu Pilzbefall neigen, insbesondere zu Mehltau, dann besprühe ich sie mit dem bekannten Trick, Milch im Verdünnungsverhältnis 1:9 Teile Wasser. Das ist sehr effektiv, genau, wie Du beschreibst. Wahrscheinlich wirken in der Milch ja auch Mikroorganismen, oder? Für mich ist das mit der Milch konkreter, nachvollziehbarer, vertrauenswürdiger, da ich Milch seit meinem 0-ten Lebensjahr trinke. Mikroorganismen kann ich nicht nachvollziehen, welche sind das, was heißt EM 5? Erinnert mich an E605. Bitte versteh mich nicht falsch, aber: Ich kenne Dich ja inzwischen gut und bin sicher, Du machst da etwas, das Hand und Fuß hat, aber, es ist für mich eine neue Welt und ich kann sie kaum verstehen, da ich dazu wohl in die Kenntnisse der Mikrobiologie eintauchen müsste. Es ist ein wenig so für mich, als würde mir jemand sagen, ich könnte mein Handy besser anwenden, wenn ich die Relativitätstheorie verstanden hätte…! (-;
    Herzlich Giorgio

  2. Arletta Rusterholz sagt:

    Lieber Giorgione!

    HighTech? Nein, Effektive Mikroorganismen sind so ziemlich das Gegenteil davon. Es handelt sich ja um DIE Mikroorganismen, die in Zusammenwirkung und ohne Störungen genau eben unsere Welt ausmachen und ausmachten, ohne effektiv zusammenarbeitende Mikroorganismen hätten wir nicht mal Luft zum atmen. Von dem her stellen sie die allernatürlichste Vorgehensweise überhaupt dar, man gibt der Natur quasi das zurück, was ihr durch – störende Eingriffe in die Natur – abhanden gekommen ist. Wie das genau funktioniert, habe ich in der Rubrik „Effektive Mikroorganismen“ erklärt. Was man letztendlich anstrebt, ist eine Homöostase, also die Fähigkeit aller Zellen aufbauend zu arbeiten. Das IST tatsächlich Mikrobiologie und in dieses Gebiet musste ich lange eintauchen, bis ich die Sache so richtig verstand und auch begriff, wann ich was anwenden sollte. Nun lässt mich dieser Bereich nicht mehr los, denn er macht für mich so viel Sinn, wie sonst nichts, dazu kommen immer mehr eigene Erfahrungen, die für mich zumeist schon schier unglaublich, bei näherer Betrachtung aber schlichtweg einfach logisch sind. Neue Welt, ja, von der eigenen Erkenntnis her, nein, wenn man den Aufbau ALLEN Lebens betrachtet, da sind IMMER Effektive Mikroorganismen am Werk, sonst hätten wir nur noch degenerative Prozesse. Die Bezeichnung EM5 beinhaltet diese Standardmischung aufbauender Mikroorganismen PLUS diverse Kräuter und Essigessenzen, die eben zusätzlich noch gezielt als Blätterschutz wirken. Ja, das es sich um eine ideale Methode ganzheitlich handelt, da bin ich mir gewiss. Wenn jemand gute Erfahrungen mit anderen Methoden hat, dann finde ich das aber nicht weniger interessant, schliesslich führen viele Wege nach Rom oder sonstwohin. Milch besteht ja quasi nur aus Mikroorganismen, gerade ihre Anwendung macht für mich schon auch Sinn, obschon ich selber sie lieber trinke als meinen Pflanzen verabreiche 🙂
    Liebe Grüsse, Arletta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.