Der essbare Farbenflirt

Essblumen??!!?? Das ist bestimmt lediglich als Wegweiser für die Insekten gedacht, damit diese die Hornveilchen (Viola cornuta) gleich finden.

Damit mir diese filigranen aber extrem winterharten Blümchen auch wirklich glauben, dass sie nicht auf dem nächsten Salat landen, habe ich sie gleich mal umgetopft.

Da ich sonst kaum Blumen auf den Balkon habe, macht mir dieser herzige Farbtupfer vom Markt grad sehr viel Freude.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Der essbare Farbenflirt

  1. Almuth sagt:

    Was für schöne Bilder 🙂 Da wird mir gleich ganz warm ums Herz. Sie lachen einen immer an, die Hornveilchen. Das mag ich so an ihnen ! Und man kann die Blüten essen ?? Das war mir nicht bekannt. Ich lasse sie lieber den Insekten. Ich werde von meinen Gerichten in der Regel satt genug 🙂 Mit farbbegeisterten Grüßen, Almuth

  2. Arletta Rusterholz sagt:

    Vielen herzlichen Dank, liebe Almuth, für das Kompliment! Ja, die Hornveilchen scheinen wirklich neugierig zu schauen, zu lachen, ganz speziell süsse Blümchen, machen mir grad riesig Freude. Ich habe mich auf dem Markt gewundert, was man anscheinend alles essen kann an Blüten… Ich ziehe eindeutig auch anderes vor *lach*. Mit lieben Grüssen, Arletta

  3. Hornveilchen hatte ich auch ganz viele. Inzwischen sind sie aber den Sommerblumen gewichen. Zudem war es ihnen schon an einigen Tagen viel zu heiß. Solche Farbtupfer sind doch herrlich 😉

    LG kathrin

    • Arletta Rusterholz sagt:

      Hallo liebe Kathrin

      Hitze und zu viel direkte Sonne mögen die Hornveilchen wohl nicht so. Ich hab meine in den Halbschatten verfrachtet, dort scheinen sie sich wohler zu fühlen. Ja, Farbtupfer sind wirklich toll, ich hätte wohl mehr davon, wenn ich mehr Platz hätte…

      Mit lieben Grüssen zu Dir, Arletta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.