Die Lettifarm im neuen Kleid

Posted on Mrz 15, 2018 in Allgemein

Nun war’s lange ruhig hier auf dem Blog. Erst gab’s technische Probleme, dann entschied ich mich, der Blog solle quasi in eine modernere Wohnung umziehen. Und wie bei jedem geplanten Umzug dauerte es eine Weile, bis sich das wirklich passende Domizil fand, aber dieses Theme hier, das war dann Liebe auf den ersten Klick. Und wie bei jedem richtigen Umzug gab’s so einige kleine Abenteuer und die grauen Haare wurden nicht weniger. Und genau wie nach einem Domizilwechsel im echten Leben steht jetzt noch nicht so ganz alles am richtigen Ort und ich muss mich auch erst noch ganz einleben. Aber ich fühle mich wohl mit dem neuen Layout. Und ich hoffe, Euch gefällt es auch. Ach ja… ich biete Euch ab sofort das Du an, wir kennen uns nun ja schliesslich schon lange genug 🙂

8 thoughts

  1. Juhu, endlich gibt es wieder etwas von Dir zu lesen. Ich habe mich schon gefragt, wo Du steckst. Das Theme sieht toll aus. Gratulation.

    LG Kathrin

    Antworten

    1. Arletta

      16. März 2018

      Vielen herzlichen Dank, liebe Kathrin, für das schöne Kompliment 🙂 Ich bin auch froh, dass ich nun wieder richtig loslegen kann 🙂 An einigen Feinheiten muss ich noch arbeiten, aber das wird schon noch 🙂

      Mit lieben Grüssen zu Dir,
      Arletta

      Antworten

  2. Ja, super! Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum neuen Layout! Sieht klasse aus mit den großen Bildern 🙂 Die kommen so viel besser zur Geltung! Gestern habe ich nicht weiter durchgeguckt, weil sich die Startseite noch nicht richtig aufbaute, aber jetzt klappt es ja und nachher werde ich noch mal ausgiebig durchgucken. Viel Freude im und mit dem neuen Domizil 🙂
    Liebe Grüße aus dem eisigeisigen Norden! Almuth

    Antworten

    1. Arletta

      18. März 2018

      Herzlichen Dank, liebe Almuth, für das tolle Kompliment 🙂 Es freut mich sehr, dass Dir mein neues Blogdomizil gut gefällt 🙂 Genau, gestern hatte ich leider noch mal kurz „Baustelle“, aber jetzt bin ich soweit zufrieden mit meinem Werk 🙂
      Mit lieben Grüssen von Schneebalkon zu Schneebalkon,
      Arletta

      Antworten

  3. Liebe Arletta,
    sieht verdammt edel aus. Ich bin ein wenig neidisch!

    Vielleicht könntest Du in den Einstellungen deines Theme schauen, ob das rechte Spaltenende nicht innerhalb der Bildkante stehen müsste. Vielleicht ließe sich auch der Flattersatz in Blocksatz ändern, aber das ist Geschmackssache. Ich habe nichts gegen Flattersatz, aber viele Grafiker haben das.
    Herzlich Giorigo

    Antworten

  4. Arletta

    20. März 2018

    Lieber Giorgio ,

    Herzlichen Dank für Dein Kompliment 🙂 Ja, es ist ein edles und minimalistisches Theme, das gefällt mir daran. Das mit dem Flattersatz ist leider eine Sache meiner älteren Bildformate und es ist ja zum Glück nur dann ersichtlich, wenn jemand die Seite aufruft zum kommentieren etc. deshalb belasse ich das so wie es ist. Bei allen neuen Beiträgen stimmen die Formate von Bild und Text hingegen.

    Mit lieben Grüssen
    Arletta

    Antworten

    1. Ich beneide Dich gerade deswegen so, da mein Theme Deinem ja entfernt ähnelt und ich fast darüber nachdenke, sowas neues Frisches wie Du vielleicht mal anzugehen. Wie heißt denn Dein Theme? Ich weiß aber nicht, ob ich mich von meinem gewohnten Format trennen könnte. Denk Dir nur, ich bin gerade von WordPress angeschrieben worden, dass heute mein dreijähriges Blogjubiläum ist. Das war mir gar nicht klar. Nun, ich kann mich ja nichtmal von dem komischen Hintergrundgrün trennen, das ich mag. Bin halt sehr konservativ.
      Herzlich Giorgio

      Antworten

      1. Arletta

        21. März 2018

        Lieber Giorgio

        Ich musste grad schmunzeln; Du magst Dich von Deinem aktuellen Format nicht trennen, ich hingegen brauch von Zeit zu Zeit was Neues, (was nicht für alle Lebensbereiche gilt 🙂 allerdings) Mein Theme heisst „Kouki.“ Ich musste wechseln, da mein altes Theme so veraltet war, dass es sich auf Mobiltelefonen und auch auf Tablets nicht mehr richtig dargestellt hat. Dann kam die grosse Entscheidungsfindung, ich hatte -zig Themes, die mir eigentlich gefielen, aber… Und dann entdeckte ich Kouki 🙂 und wusste sofort, dass es das ist. Ist ziemlich ne Arbeit so ein neues Theme, da hatte ich mehrere Tage dran und musste die Seite auch für einige Stunden ganz vom Netz nehmen. Und immer gibt es noch die eine oder andere Kleinigkeit, die ich ausbügeln muss. Aber ich hab echt Spass dran 🙂 Dass ich die Theme-Umstellung ganz alleine schaffe, hätte ich auch nie gedacht 🙂 bloss zwei Youtube-Tutorials hatte ich als Hilfe in Anspruch genommen 🙂
        Mit lieben Grüssen zu Dir,
        Arletta

        Antworten