Eine neue Bienenweide ist eingezogen

Im Gartencenter an ihr vorbeigehen und sie nicht mitnehmen? Unmöglich! Die Willenskraft hat mich mal wieder im Stich gelassen. Denn eigentlich ist der Platz auf unserem Balkon ja schon knapp genug.

Die Hängende Salweide (Salix caprea) produziert im Frühjahr silberfarbene, flauschige Blüten – Weidenkätzchen – mit einem ganz eigentümlichen, zarten Duft. Der Laubaustrieb erfolgt dann nach der Blüte. Was mich vollends davon überzeugt hat, dass dieses Weidenstämmchen hier einziehen muss: hängende Salweiden eignen sich sehr gut als Kübelpflanzen (sofern das Pflanzgefäss genug gross ist), sie mögen einen Standort im Halbschatten und ihre Blüten werden gerne von Bienen aufgesucht. Die Salix caprea gilt als Bienenweide! Ein Balkon-Highlight, wie ich jetzt schon finde.

Der anmutige Strauch gilt als äusserst anspruchslos, einzig auf genügende Wasserzufuhr sollte man achten. Nach dem Einpflanzen habe ich meiner neuen Augenweide MikroDünger mit EM verabreicht, damit sie sich gleich wohlfühlt und gut anwächst.

♥ Bienenbesuch liess nicht lange auf sich warten ♥

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Eine neue Bienenweide ist eingezogen

  1. Almuth sagt:

    Ach wie schön !!! Und so tolle Fotos !!! Sie sehen so zauberhaft aus, die Puschel ! Und das die Bienen schon da waren, ist ein tolles Zeichen. Ich freu mich sehr über deine Balkonbereicherung 🙂
    Liebe Grüße,
    Almuth

    • Arletta Rusterholz sagt:

      Vielen Dank, liebe Almuth! Hier ziehen nur noch bienenfreundliche Pflanzen ein, darauf achte ich jetzt sehr! Ziel ist, in der ganze Vegetationsphase Nektarnahrung für die Insekten zur Verfügung zu haben. Mit lieben Grüssen, Arletta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.