Kohlchallenge

Meine liebe Bloggerkollegin Almuth ruft auch für den Monat Juni zur Kräuterchallenge auf: für mehr Nektar auf unseren Balkonen und in unseren Gärten! Mir gefällt diese Aktion sehr, denn wir alle können der bedrohlich schwindenden Insektenwelt helfen, indem wir ganz einfach Kräuter anpflanzen und diese blühen lassen. Bei mir steht momentan der Majoran in den Startlöchern und auch die Zitronenmelisse dürfte in der kommenden Woche ihre Blüten aufmachen. Trotzdem habe ich etwas zu zeigen, denn hier blüht seit heute der Kohlrabi! Bienen habe ich bereits daran gesehen, leider war ich zu spät mit der Kamera und mittlerweile regnet es.

Nicht nur Kräuter, auch sämtliche Kohlpflanzenarten, sind für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co. äusserst wertvolle und sehr beliebte Pollen- und Nektarpflanzen! Deshalb: wenn immer möglich, blühen lassen!

Dies ist mein Beitrag zur heutigen Kohlchallenge Kräuterchallenge: #blühender Kohlrabi

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Kohlchallenge

  1. Pingback: Kräuterchallenge Anfang Juni | naturaufdembalkon

  2. Liebe Arletta, dass Kohl so wichtig für Insekten ist, wusste ich gar nicht. Ich habe ihn noch nie angebaut, da wir ihn nicht gerne Essen. Aber ich könnte Mal einen für Insekten setzen 🙂

    LG kathrin

    • Arletta Rusterholz sagt:

      Liebe Kathrin

      Ich wusste auch nicht, wie wichtig Kohl in der Insektenernährung eigentlich ist. Auch nicht, wie blühender Kohl aussieht. Mittlerweile habe ich Fotos im Netz gefunden von ganzen Kohlfeldern, die blühen und wunderschön aussehen. Kohl kann durchaus mit Zierpflanzen mithalten. Kohlrabi ist ja relativ klein und eignet sich ganz prima für Töpfe, die nicht mal besonders gross sein müssen. Kohl essen, das ist hier auch so ein Thema. Gekocht mag ich auch Kohlrabi überhaupt nicht, aber roh mit einem cremigen Dressing als Salat ist junger Kohlrabi echt ganz lecker und steckt voller Vitamine.
      Mit lieben Grüssen,
      Arletta

  3. Pingback: Kräuterchallenge Ende Juni | naturaufdembalkon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.