Meine Balkonwoche: Blüten und Sommerhitze

Posted on Apr 23, 2018 in Insekten, Urban farming

Auch in der vergangenen Balkonwoche waren wieder die wunderschönen Blüten der Obstkulturen die Stars. Der Birnbaum – Foto oben – bietet nach wie vor ein bezauberndes Bild. Aber auch der Säulenapfelbaum produziert nun, da es sehr warm geworden ist, seine weissen Blüten:

Obstbaumblüten sind jetzt wichtige Nektarlieferanten, dieses Jahr kommen sogar Hummeln, um sich hier zu verpflegen. Das freut mich so, weil ich mir immer Hummelbesuch auf dem Balkon gewünscht habe 🙂 Bis zur ersten Erdbeerernte kann es nicht mehr lange gehen:

Ganz dezent erschienen die Blüten der Heidelbeere, man sieht sie kaum, dieser Strauch mag es Ton in Ton in allen Grünschattierungen und wenn ich so die Anzahl der Blüten betrachte, dann sollte mir hier eine reiche Ernte blühen:

Die Haselsträucher treiben kräftig aus, ich finde diese schnellen Entwicklungen von der Knospe zum Blatt ja immer so spannend und bin glücklich, solche Momente vor die Linse zu bekommen:

Ja, das waren so die Wochenhighlights von meiner privaten Ferieninsel, nebst der Tatsache, dass man quasi direkt von den Winterstiefeln in sommerliche Sandalen umsteigen und draussen sitzen konnte bis spät in die Nacht hinein 🙂 Hier zum Abschluss nochmals eine Birnbaumblüte:

2 thoughts

  1. Ich beneide dich ja so um deinen Obstbalkon!! Kann mir jemand einen zweiten schenken, bitte! Und wie schön diese Blütenfotos sind. Ja, die Hummeln sind einfach super Obstbaumbestäuber. Du bietest ihnen einen reich gedeckten Tisch! Ich bin gespannt auf deine üppige Ernte. Wie groß sind deine Sträucher denn eigentlich? Mußt du die schon beschneiden? Das ist doch sicher eine Wissenschaft für sich, oder? Viel Freude weiterhin mit deinen Sträuchern und Bäumen!! Ich werde ja erfahren, wie es weitergeht. Mit ’neidischen‘ Grüßen vom Blumenbalkon, Almuth

    Antworten

    1. Arletta

      23. April 2018

      Herzlichen Dank, liebe Almuth, für Deinen lieben Kommentar 🙂 Ha! Einen zweiten Balkon könnte ich auch gut brauchen, für Blumen und mehr Gemüse 🙂 Das sind ja Zwergbäume, die werden nicht so gross. Der Säulenapfel ist so zwei Meter hoch, aber sehr schlank. Die Nektarine ist nur so 80 cm hoch, wächst aber mehr in die Breite. Etwas erstaunt bin ich, wie gross der Zwerg-Pfirsichbaum ist 🙂 vermutlich wird er nicht gross Früchte tragen dieses Jahr, macht aber umso mehr Blattwerk. Zurückschneiden brauche ich die eigentlich alle nicht. Ausser die Johannisbeeren, bei denen schneide ich jeweils die verholzten Seitentriebe ab, dort sind letztes Jahr Beeren gewachsten, danach wächst dort nichts mehr und es kommen neue Äste. Den Hasel schneide ich leicht in Form, der betreibt recht Expansion sonst 🙂 Und Du glaubst nicht, was aus einem neuen Johannisbeertopf rausschaut: K-O-H-L-R-A-B-I 🙂 Der wird aber seinen eigenen Beitrag bekommen irgendwann hihi! Mit herzlichen Grüssen vom Obstbalkon an den Blumenbalkon, Arletta

      Antworten