Neue Runde: Kräuterchallenge

Meine Zitronenmelisse (Melissa officinalis) blüht! Für mich tatsächlich ein spezieller Moment, denn bislang habe ich die Melisse immer so fleissig abgeerntet, dass sie gar nie bis ins Blütestadium kam.

Ein grosser Fehler war das, gehört doch die Zitronenmelisse mit ihrem reichhaltigen Nektar- und Pollenangebot zu den Insektenmagneten, wie übrigens alle Kräuter aus der grossen Familie der Lippenblütler.

Ihre Blüten sind recht zierlich, kein Wunder ziehen sie eher Kleininsekten an.

Anziehend auf mich wirken die zitronig riechenden Blätter der Zitronenmelisse, denn sie haben eine sehr beruhigende Wirkung. Sobald die Pflanze verblüht ist, werde ich mir wieder einen Vorrat Teekräuter trocknen.

Auch in voller Blüte steht momentan der Oregano (Origanum vulgare), ein weiteres Gewürzkraut aus der Familie der Lippenblütler, welches grössere Insekten anzieht.

Ob fleissige Bienen, dicke Hummeln, zierliche Wildbienen oder bunte Schmetterlinge: sie alle sind auf blühende Kräuter auf unseren Balkonen und in unseren Gärten angewiesen. Meine liebe Bloggerkollegin Almuth ruft deshalb auf ihrem Blog Natur auf dem Balkon auch diesen Monat wieder zur wertvollen Kräuterchallenge auf!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Neue Runde: Kräuterchallenge

  1. Pingback: Kräuterchallenge im Juli | naturaufdembalkon

  2. Almuth sagt:

    Liebe Arletta, vielen Dank fürs Verlinken und für deine Teilnahme 🙂 !! Wichtig finde ich auch deinen Satz, daß du bislang alles abgeerntet hast. So geht es glaube ich vielen von uns. Ob Schnittlauch, Basilikum oder Melisse, oft schneiden wir alles ratzekahl ab, um für uns das meiste zu ernten. Aber man kann ja gut einen Teil blühen lassen. So können wir der Natur etwas zurückgeben und mit den Insekten teilen 🙂 Liebe Grüße und vielen Dank für die schönen Bilder ! Almuth

    • Arletta sagt:

      Liebe Almuth, das ist doch gerne geschehen! Ich finde die von Dir ins Leben gerufene Aktion zugunsten der Insektenwelt einfach prima und hoffe, dass ganz viele Leute das sehen und sich vielleicht beim nächsten Pflanzenkauf überlegen, ob es wirklich eine Geranie sein muss. Oder die Gartenschere dort ansetzen, wo eben nichts mehr blüht an den Kräutern 🙂 Es sind so einfache Massnahmen, mit denen wir alle etwas beitragen können, das ist ganz besonders gut an der Kräuterchallenge! Mit lieben Grüssen, Arletta

  3. Pingback: Letzte Kräuterchallenge für dieses Jahr ! | naturaufdembalkon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.