Postkarte „Frühlingserwachen“

        Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf und versprüht ihren Zauber. Wird der März den Brückenschlag schaffen zwischen Winter und Frühling? Die Nächte sind frostig, die Tage herrlich sonnig und mild. Und am Abend rückt man gerne wieder in die Nähe des wärmenden Kaminfeuers.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Postkarte „Frühlingserwachen“

  1. Giorgio sagt:

    Witzig, die ersten drei Motive als „Postkarte“ leben davon, dass eine Pflanze isoliert und alleine auf weiter Flur stehen, und dadurch herausstechen. Mein Gefühl für das, was nun im Frühling passiert, wird eher in der letzten Karte wiedergegeben- nämlich, dass sich das Blühen ausserhalb des Bildraumes fortsetzt und es daher z.T. sogar abgeschnitten ist. Klar aber, als Bild sind die ersten drei besser. Und das ewig sich fortsetzende, da habe ich die Schneeglöckhen in meinem neuen Garten vor Augen… die sind überall…
    Herzlich Giorigo

    • Arletta Rusterholz sagt:

      Vielen Dank, lieber Giorgio, für Deine Gedanken! Ich finde immer interessant, wie Menschen Fotos oder gar eine Zusammenstellung von Fotos für sich interpretieren. Ich kann nur sagen, ich hoffe, der Frühling setzt sich ewig bzw so lange fort bis es Sommer ist, denn so schön wie alles aufblüht derzeit, wäre ein erneuter Wintereinbruch eine traurige Sache. Mit herzlichen Grüssen, Arletta

  2. Almuth sagt:

    Das leuchtet aber schön bei dir 🙂 Ich hoffe jetzt auch, daß es winterlos weitergeht !! Wir wollen Früüüühling ! Ich bin schon froh, über die etwas milderen und wärmeren Tage zur Zeit. Endlich. Die Natur ist allerdings schon erstaunlich weit teilweise.

    • Arletta Rusterholz sagt:

      Das ist hier auch so, die Natur ist schon sehr weit dank einiger sehr milder und sonniger Tage. Umso dramatischer wäre ein erneuter Wintereinbruch. So ganz traue ich der Sache noch nicht, lasse mich aber gerne positiv überraschen! Mit lieben Grüssen, Arletta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.