Womit bepflanze ich eine Grünbrache?

Im Landhandel habe ich entdeckt, dass diverse Saatenmischungen für Brachen angeboten werden. Sinnvoll, denn den ökologischen Nutzen brachliegender Flächen kann man gar nicht genug betonen. Aber welche Pflanzen eignen sich denn nun im individuellen Fall für die Bepflanzung einer Grünbrache?

Die Eigenschaften der dafür in Frage kommenden Pflanzen ähneln sich zwar:

-ein tiefgehendes und stark augedehntes Wurzelsystem                                                       -gute, dichte und rasche Beschattung des Bodens                                                        -Erzeugung grosser Mengen pflanzlicher Substanz                                                                   -das Vermögen, Stickstoff zu sammeln                                                                                     -gutes Aneignungsvermögen für Bodennährstoffe                                        -Schnellwüchsigkeit                                                                                                                  -geringer Preis für das Saatgut

Aufgabe der Pflanzen ist es, Humus zu liefern, um Tiefenlockerung bemüht zu sein und Bodennahrung umzusetzen.

Nun aber, für welche Saatenmischung soll man sich da entscheiden? Die Antwort: es kommt darauf an! Welche Probleme hat der Boden? Was sind die Ziele? Wird ökologisch oder konventionell bewirtschaftet? Wie lange darf der Boden ruhen? Wie steht es um das Wasserangebot? Weiter gibt es unter den Brachenpflanzen Generalisten mit mehreren positiven Wirkungen und Spezialisten mit eingeschränktem, aber sehr spezifischem Wirkspektrum.

Literatur zu diesem Thema gibt es kaum, was mir unverständlich ist. Nach einiger Suche kann ich Ihnen nun ein wirklich gutes Buch empfehlen: „Leguminosen im konventionellen und ökologischen Landbau“ geschrieben von Günter Kahnt, erschienen im DLG-Verlag Frankfurt. Der Autor erklärt auf 151 Seiten die Geheimnisse der Leguminosen (Brachenpflanzen). Der Ratgeber ist bebildert, sehr informativ und liest sich leicht. Er lädt zum Nachdenken wie zum verantwortungsbewussten Handeln in der Landwirtschaft ein und beantwortet alle Fragen nach der richtigen Brachenbepflanzung. Abgerundet wird dieses Werk durch detaillierte Steckbriefe der wichtigsten Leguminosen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.